Wird der Newsletter nicht richtig dargestellt, klicken Sie bitte hier für die Web-Version.

5/2018 | 19. Dezember

Aus dem Verein
Fachtagung nachhaltiges Bauen 2019
Nachhaltige Gebäude für zufriedene Nutzer
Unter dem Titel «Design to Perform: nachhaltige Gebäude für zufriedene Nutzer» findet am
28. März 2019 in Bern die Fachtagung Nachhaltiges Bauen statt. Im Zentrum steht die Frage, wie Gebäude heute projektiert werden sollen, damit sie den Nutzenden optimale Wohn- und Arbeitsumgebungen bieten, aber auch wandlungsfähig für künftige Anforderungen bleiben. Und dabei sollen sie auch noch nachhaltig sein.

Die Fachtagung Nachhaltiges Bauen 2019 ist aus der traditionellen Fachtagung des Vereins eco-bau und des Netzwerks Nachhaltiges Bauen Schweiz NNBS hervorgegangen. Neu engagieren sich als Träger auch die Berner Fachhochschule, die Schweizerische Zentralstelle für Baurationalisierung CRB und Minergie. Im Rahmen der Tagung halten eco-bau, NNBS, SGNI und SVLW ihre Jahresversammlungen ab.

Weitere Informationen und Anmeldung


Das Gebäude «Espace Post» kann im Rahmen der Fachtagung Nachhaltiges Bauen besichtigt werden. Foto: architectes.ch / Adrien Barakat

Herbstseminar eco-bau “Bauprojekte erfolgreich aufgleisen“
Dieses Jahr fand das Herbstseminar auf dem Campus der Universität Lausanne unter dem Motto «Bauprojekte nachhaltig aufgleisen» statt. An der zweisprachigen Mitgliederveranstaltung wurden unterschiedliche Herangehensweisen gezeigt, die sich für das nachhaltige Bauen eignen. Im Anschluss wurden verschiedene Thesen diskutiert. Am Nachmittag konnte das neue Universitätsgebäude Synathlon besichtigt werden.

Die Unterlagen zur Veranstaltung können Sie per Mail bestellen.


Die Architektin Jeannette Kuo von Kuo Karamuk Architekten führte durch das Schulgebäude Synathlon auf dem Campus der Universität Lausanne. Foto: B. Sintzel

Nachhaltig bauen
Integration von grauer Energie und weiteren Ökobilanzdaten in die BIM-Methodik
Lignum und eco-bau haben unter dem Dach von Bauen Digital einen Use Case „Integration der grauen Energie und weiterer Ökobilanzdaten in die BIM-Methodik“ gestartet. Am 21. November 2018 fand dazu ein erster Workshop in Zürich mit rund 20 Personen statt. Ziel des Projekts ist es, die graue Energie so ins BIM zu integrieren, dass bereits nach fertigem Vorprojekt, ohne Zusatzaufwand eine erst Gebäudebilanz auf Knopfdruck abgerufen werden kann. Weitere Details finden Sie im Projektbeschrieb.

Wir sind die Indoor-Generation
Im Rahmen einer internationalen Untersuchung hat das Meinungsforschungsinstitut YouGov
16 000 Hauseigentümer hinsichtlich ihrer Wahrnehmung zum Innenraumklima befragt. 1000 davon stammen aus der Schweiz. Die Studie zeigt: Die Verschmutzung der Innenraumluft wird stark unterschätzt.

Zudem weist die Erhebung darauf hin, dass mehr Zeit in geschlossenen Räumen verbracht wird, als angenommen. Wahrnehmung und Realität liegen also deutlich auseinander. Wir verbringen bis zu 90 % unserer Zeit in Gebäuden, ohne Tageslicht oder frische Luft: Wir sind die „Indoor-Generation“.

Weitere Informationen

Nachhaltige Bauten
Die Genossenschaft Soubeyran in Genf geht neue Wege
Schon von weitem sind die Gebäude der Genossenschaft Soubeyran sichtbar. Doch nichts würde ahnen lassen, dass ein Gebäude davon teilweise von den Genossenschaftern selbst gebaut wurde. Unter anderem haben sie das Konstruktionsmaterial für den Baukörper hergestellt. Das besteht nämlich aus Kastenelementen, die von den Genossenschaftern unter fachkundiger Leitung mit Stroh und Lehm gefüllt wurden.

Das Gebäude enthält noch weitere spannende Elemente: Es gibt einige Gemeinschaftsräume im Erdgeschoss, ja sogar ein kleines Café für das ganze Quartier. Im Garten wurde eine biologische Abwasserreinigung eingerichtet. Das Dach hat eine Photovoltaikanlage aber auch gemeinsam nutzbare Flächen und eine Dachbegrünung.



Das Gebäude Soubeyran in Genf, gebaut aus Stroh und Lehm. Foto: B. Sintzel

Publikationen
Lebendige Erdgeschosse
Im Wunsch nach «lebendigen Erdgeschossen» spiegelt sich die grosse Bedeutung von Nutzungen der Parterre-Räume für den Alltag von Orts- und Quartierzentren. Sie entstehen unter anderem im Zusammenspiel von Entwickler/-innen, Architekt/-innen, Verwaltung und Gewerbetreibenden.

Die Publikation «Lebendige Erdgeschosse» setzt sich mit dem Thema analytisch und anhand konkreter Beispiele auseinander, etwa am Beispiel des Hunziker Areals. Sie entstand in Zusammenarbeit von „mehr als wohnen“, der Stadtentwicklung Zürich und der Regionalplanung Zürich und Umgebung (RZU) und ist im September 2018 erschienen.


Bau | Energie | Nachhaltigkeit
Auf enbau-online.ch finden Sie Standardwerke für Architekten, Ingenieure und Planer im  Web-Format. Sie sind kostenlos und frei zugänglich. Zurzeit sind folgende Titel online:
•    Energiemanagement (D und F)
•    Heizung, Lüftung, Elektrizität
•    Bautechnik der Gebäudehülle
•    Bauphysik (D und F)

Die Bücher werden publiziert vom vdf Hochschulverlag AG an der
ETH Zürich.


Veranstaltungen, Weiterbildung
Lehrgang nachhaltiges Bauen 2019
Der nächste Grundlagenkurs zum nachhaltigen Bauen beginnt im Frühling 2019. An vier Tagen (9. April, 7. Mai, 28. Mai und 18. Juni 2019) wird dort Wissen zu den Konzepten des nachhaltigen Bauens, zur Materialwahl und zum gesunden Innenraumklima vermittelt. Mit dem erfolgreichen Abschluss des Lehrgangs ist es möglich, Fachpartner eco-bau zu werden.

Weitere Informationen


Geschäftsstelle eco-bau I Röntgenstrasse 44 I 8005 Zürich I info@eco-bau.ch
Barbara Sintzel

Wenn Sie den Newsletter künftig nicht mehr erhalten möchten, klicken Sie hier.